Referenzen

Auftrag-/Arbeitgeber: Stadt Jena, Stadtwerke Energie Jena-Pößneck, neue bahnstadt opladen GmbH, Jung Stadtkonzepte, Masterstudiengang Städtebau NRW, Forschungskolleg der Universität Siegen, Universität Siegen.

Auszeichnungen: Förderpreis für experimentelle Urbanistik 2005 Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI, offizielles Begleitprojekt der Bundesgartenschau Gera & Ronneburg 2007, Landschaftsarchitekturpreis 2009 der Architektenkammer Thüringen, Gewinnerprojekt des Open Call DIE ANDERE SEITE des Schauspiels Köln.

Projektförderung: Bauhaus-Universität Weimar, Institut für Europäische Urbanistik Weimar, Fonds Neue Länder der Kulturstiftung des Bundes, Schauspiel Köln – Die Stadt von der anderen Seite sehen – ein Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes, KlimaBausteine des KlimaKreis Köln aus Mitteln der RheinEnergie AG, Kulturrucksack gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und der Stadt Köln.

Vorträge: zum Thema ländlicher Raum und Digitalisierung sowie zu den Forschungsprojekten Cognitive Village – Vernetztes Dorf und Digitale Dorf.Mitte

08.11.2018_Forschungskolleg Univesität Siegen: Emotional Impact on Cogntive Systems – Impuls aus der Praxis
10.09.2018_Heinrich Böll Stiftung Kiel: Digitales Landleben – Cogntive Village und Digitale Dorf.Mitte
28.06.2018
_Symposium Universität Siegen: Neue Wege braucht das Land – Digitalisierung als Chance für den Ländlichen Raum – Digitale Dorf.Mitte
12.07.2017_Tagung ZeLE. an der Evangelischen Akademie in Villingst: Zukunft der Ländlichen Räume – Ansätze für innovative Regionen – Digitalisierung zur Förderung von Dorfgemeinschaften